Sonntag, 21. Januar 2018

Bayern Chalet - Ruperti-Hotel in Ainring bei Salzburg

Wintertage auf leisen Sohlen: Auszeit ganz privat im Bayern Chalet



Lust auf kuschelige Wintertage? Vor den Toren der Stadt Salzburg, im bayerischen Ainring, bieten sich die Bayern Chalets als Luxushäuschen für einen entspannenden Rückzug aus dem Alltag an. Urlaub in Privatsphäre, keine Etikette, keine Zwänge, keine fixen Essenszeiten, einfach in den Tag hineinleben – das ist die Devise der Bayern Chalets.

Das Areal ist derart groß (22.000 m²), dass sich die Gastgeber den Luxus leisten können, jedes Haus mit einem bis zu 500 m² großen, privaten Garten zu umgeben. Geschickt platzierte, ansprechende Lärchenzäune und Pflanzen halten Blicke aus den Nachbarhäusern fern. Ungestört igeln sich Chalet-Gäste in ihrem gemütlichen Urlaubszuhause ein und erleben die ruhige Seite des Winters. Die ganz private Zirben- und Ahornholzsauna und der ganzjährig benutzbare Außenwhirlpool ermöglichen „Wellness unter vier Augen“. Die Chaletsauna ist mit einem Flat-TV ausgestattet. Wer möchte, genießt im Warmen seinen Lieblingsfilm. Besteigt man die Galerie der Chalets, wird es richtig gemütlich. Die Kuschelbetten oder das Wasserbett laden förmlich zum „Chillen“ ein, den Zirbenduft in der Nase und den Blick in die Weite gerichtet. An klaren, schönen Wintertagen geben die Panoramafenster die Sicht bis nach Salzburg frei. Naturgeölte Eichenholzböden, Fußbodenheizung, echtes Leder auf den Sitzgarnituren, gesunde Zirbenholz-Schlafzimmer mit Netzfreischalter, Luxusbäder, Parkplatz direkt am Chalet, tägliche Reinigung zur gewünschten Uhrzeit, Gourmetfrühstück im Chalet, À-la-carte-Service im Chalet von 7 bis 21 Uhr – die Luxus-Liste der Bayern Chalets ist lang. Jetzt auch: Chalet Appartements mit jeglichem Komfort und herrlicher Aussicht.

Wellness & Spa Bergerbad für Chaletgäste

Das Bergerbad Wellness & Spa, eine 3.000 m² große Wellnessoase direkt bei den Chalets, macht eine entspannende Auszeit komplett. Sauna, Dampfbad und moderne Infrarotkabinen, Ruheräume mit Panoramasicht, Massagen, Bäder und Anwendungen laden Chalet-Gäste zur Wellnessauszeit ein. Im Außenbereich sind die Außensaunen, Tauchbecken und Whirlpools sowie die beheizten Pools (ganzjährig nutzbar) entspannende Orte für kalte Wintertage. Für den kleinen Hunger zwischendurch müssen Genießer das Wellnesshaus nicht verlassen. Im Bistro werden gesunde Gerichte, frische Salate, hausgemachte Smoothies und Limonaden serviert. Der Kneipp-Weg, die gemütlichen, überdachten Liegebereiche und zahlreiche Plätze für Sonnenanbeter in der Natur sind an milden Sonnentagen genau richtig, um den Alltag hinter sich zu lassen.

Wer seine Nase in die frische Winterluft stecken möchte, der braucht nur vor die Haustüre zu gehen. Winterwandern ist das große Thema der idyllischen bayerischen Urlaubsregion. Unternehmungslustige haben die Wahl: Bad Reichenhall, Salzburg, Berchtesgaden, das Salzkammergut, der Chiemsee – viele attraktive Ausflugsziele sind leicht und schnell erreichbar. In der Vorweihnachtszeit sollten Gäste der Bayern Chalets in jedem Fall die romantischen Christkindlmärkte in Salzburg, im Salzkammergut oder in Berchtesgaden besuchen. Bei Glühwein und Mandelduft kommt die Weihnachtsstimmung wie von selbst. Die Nacht im Bayern Chalet kostet inklusive Verwöhnfrühstück und Nachmittagsjause ab 145 Euro pro Person. Die Romantikpauschale für zwei Nächte inklusive einem großen Leistungspaket gibt es ab 428 Euro pro Person.

Wer seinen Urlaub am liebsten privat im Ferienhaus genießt, sollte auch einen Blick auf www.salzburg-chalet.at werfen. In Großgmain, ebenfalls nahe der Stadt Salzburg, führt Familie Berger ein zweites Juwel für Auszeiten in Privatsphäre.

Winterurlaub auf den Spuren einer Volksmusiklegende

Reit im Winkl im Winter – das ist Wintergenuss auf gut bayerisch. Das Berg- und Skidorf gilt als besonders schneesicher und schneereich. Traumhafte Skihänge, ein großes Loipennetz zum Langlaufen und Deutschlands erster Premiumwinterwanderweg warten in dem winterlichen Dorf auf aktive Gäste. Reit im Winkl in Zahlen: 44 Pistenkilometer, 17 Liftanlagen, 150 Kilometer Loipen, 40 Kilometer Winterwanderwege, zwei Höhenwintersportgebiete bis auf 1.900 Meter. Gemütlichkeit und Entspannung kommen bei all den Aktivitäten im Schnee keinesfalls zu kurz. Das Gästehaus Hellwig und das Restaurant „Zum Kuhstall“ in Reit im Winkl genießen – nicht nur bei Volksmusikliebhabern – Kultstatus. Schließlich war der Volksmusikstar Maria Hellwig dort zu Hause. Heute verwöhnt Hellwigs Musikkollege und Freund Thomas Berger an diesem besonderen Platz die Gäste.

„Grüß Gott“ in Bayern

Herzlich und gemütlich – so empfängt das Gästehaus Hellwig seine Gäste. Das charmante Urlaubszuhause liegt idyllisch am Ortsrand in sonniger Südhanglage und verfügt über eine kleine, hauseigene Wellnessoase. Die Zimmer sind hell und freundlich. Die Balkone und Terrassen bieten einen herrlichen Blick auf das einzigartige Bergpanorama. Mit einem großzügigen Frühstücksbuffet starten Urlauber in den Tag. Zum Mittag- oder Abendessen kommt man im urigen Ambiente des Restaurants „Zum Kuhstall“ zusammen, wo sich Feinschmecker auf typische bayerische Gerichte freuen können.

Der Kuhstall – über 40 Jahre Volksmusikgeschichte

Das Restaurant „Der Kuhstall“ wurde 1973 von der Sängerin, Moderatorin und Unterhaltungskünstlerin Maria Hellwig und ihrem Mann Addi ins Leben gerufen. Hellwig galt Jahrzehnte als Inbegriff der deutschen volkstümlichen Musik. Heute werden mehrmals pro Woche zu Ehren von Maria Hellwig im „Kuhstall“ Musik-, Tanz- und Unterhaltungsabende veranstaltet. In dem wohl bekanntesten Restaurant in Reit im Winkl gibt es keinen Ruhetag. Sieben Tage in der Woche stehen bayerische Schmankerl und viel Musik auf dem Programm.

Winterurlaub im romantischen Chiemgau

Langlaufen, Schneeschuhwandern, Skifahren, Winterwandern, Rodeln oder Skitouren – Reit im Winkl ist ein Wintersportort. Das Skigebiet Winklmoosalm-Steinplatte erreichen Skifahrer vom Gästehaus Hellwig in nur wenigen Minuten – wer möchte, nimmt den praktischen Skibus. Das Langlaufgebiet in der Region gilt als eines der schönsten in Bayern. Von Reit im Winkl geht es klassisch oder im Skating-Stil nach Ruhpolding, oder Langläufer machen einen Abstecher in den Tiroler Kaiserwinkl. Besonders schneesichere Höhenloipen liegen auf 1.100 Metern auf der Winklmoos-Alm und der Hemmersuppenalm, wo auch Deutschlands längste Naturrodelbahn (4 km) Groß und Klein zum Kufenspaß lockt. Kostenlose geführte Winterwanderungen zählen ebenso zum Winterprogramm wie Fotokurswanderungen u. v. m. Mit der Reit im Winkl Inklusiv Card (gratis für Gäste des Gästehaus Hellwig) sind Unternehmungslustige bestens gerüstet. Damit öffnen sich Tür und Tor zu vielen kostenlosen Leistungen wie das freie Parken im Ort oder Eintritte zu diversen Veranstaltungen.

Weitere Informationen:
Ruperti-Hotel
Herr Peter Pötzl
D-83404 Ainring, Rupertiweg 7
Tel.: +49/(0)8654 48830
E-Mail: info@ruperti-hotels.de
www.salzburg-chalet.at

Besuchen Sie mich auch unter http://www.dieterbuck.de, auf facebook und auf Instagram

Hier finden Sie …
Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.

Arlberg: Hotel Zürserhof *****s in Zürs am Arlberg

Ein „vergoldetes“ Spa und eine Weltreise für Gourmets - Der Arlberg lockt auch den, der nicht (nur) zum Skifahren kommt


Was für jeden passionierten Skifahrer ein Traum ist, ist auch für Nicht-Skifahrer jede Reise wert: Der Arlberg. In Zürs checken Genießer, die das Besondere suchen, im Ski und Spa Resort Zürserhof*****s ein. Das traditionsreiche Hotel der Gastgeberfamilie Skardarasy ist eine Welt für sich.

Edles Wohnambiente, perfekter Service, ein unvergleichlich exklusives Spa und ein Paradies für Gourmets gehen an dieser Adresse an den Pisten von Zürs Hand in Hand. Wer die Ski gern im Keller lässt, wird an dieser Adresse auch erfahren, was es heißt, rundum verwöhnt zu werden.

Aureus SPA – Im Zürserhof wird Wellnessgeschichte geschrieben

Das 1.700 m² große Aureus SPA des Zürserhofs bildet ein sagenhaftes Reich der Ruhe und des Wellness-Genusses. Das Gefühl, vom großen Infinity Whirlpool den Blick über die majestätische Bergwelt schweifen zu lassen, ist einfach umwerfend. Das Relaxen in der großzügigen Panorama Lounge mit offenem Kamin macht endgültig klar, dass das Aureus SPA etwas ganz Besonderes ist. Beauty- und Wellnessbehandlungen auf höchstem Niveau sorgen für unvergessliche Glücksmomente. Das 350 m² große Sauna-Areal verspricht so viel Abwechslung, dass man vom belebenden Wechselbad aus Heiß und Kalt gar nicht genug bekommen kann. Das Aureus Private SPA gibt den unvergesslichen Rahmen für luxuriöse Wellness zu zweit. Familien und kleinen Wellnessfans eröffnet sich mit dem Family SPA eine eigene, maßgeschneiderte Wellnesslandschaft. Die großzügige Verwöhnoase wird durch ein allen Gästen zur Verfügung stehendes Pool-Areal mit großem Indoor Pool, Erlebniswasserfall und Whirlpool sowie ein La Biosthetique Hair SPA komplettiert.

Unglaubliche kulinarische Vielfalt

Das kulinarische Wochenprogramm des Zürserhofs kommt einer Genussreise gleich. Neben Heurigenbuffet, Fondue Chinoise oder mediterranem Abend locken als Höhepunkte ein Galadinner sowie einmal in der Woche ein opulentes Dessertbuffet. Mit sagenhaften 200 exquisiten Käsespezialitäten aus der ganzen Welt ist das Käsebuffet des Zürserhof die eine oder andere Sünde wert. Wer sich zwischen reifem Brie, edlem Blauschimmel, heimischem Bergkäse oder exotischer Käsespezialität einfach nicht entscheiden kann, wendet sich am besten an den Käsesommelier. Die Keller des Zürserhofs sind mit einer feinen Auswahl der besten und edelsten Weine gefüllt. Der Barchef serviert zum Whisky verschiedenste hausgemachte Schokoladenkreationen, von Chili über Ingwer bis hin zu Erdbeere oder Pfeffer, die das Aroma des Whiskys erst richtig zur Entfaltung bringen. Ein besonders prickelndes Erlebnis ist ein Blick in die Champagnerkarte,

Entspannung, Genuss und Kultur erfahren in dem Luxushotel neue Dimensionen. Direkt an der Piste lässt sich dort ein elegantes, anspruchsvolles Publikum aus der ganzen Welt auf höchstem Niveau verwöhnen – mit und ohne Ski.

Weitere Informationen:
Hotel Zürserhof *****s
Herr Hannes Skardarasy
A-6763 Zürs am Arlberg
Tel.: +43/(0)5583/2513-0
Fax : +43/(0)5583/3165
E-Mail : hotel@zuerserhof.at
www.zuerserhof.at

Besuchen Sie mich auch unter http://www.dieterbuck.de, auf facebook und auf Instagram

Hier finden Sie …
Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.

Südtirol: Hotel Tann **** in Klobenstein

Wer Naturnähe sucht, ist hier richtig –
Am Südtiroler Ritten sprudelt
die Lebensenergie



An einer Waldlichtung auf dem Sonnenplateau Ritten erwachen die Sinne – den Wald fühlen, schmecken, riechen, tief durchatmen. Vor dem atemberaubenden Panorama der imposanten Bergwelt Südtirols ist das Hotel Tann ein privilegierter Platz, um „die Leichtigkeit des Seins“ zu erfahren.

Körper und Seele finden dort, in gesunder Bergluft auf 1.500 Meter Höhe, ihre Einheit in stiller Natur und geborgener Umgebung. Waldbeeren, Kräuter, Südtiroler Äpfel und Blüten verzaubern den Tann Speiseplan und die Tann Schönheitspflege – natürlicher Luxus für Menschen, die Exklusives lieben. Der Volksmund sagt: Hagebutten, die um Weihnachten gegessen werden, halten Krankheiten fern. In der Tann Küche bereichert der rote Vitaminspender im Winter Desserts, Marmeladen und delikate Beilagen.

Das Hotel Tann liegt mitten im idyllischen Landschaftsschutzgebiet Rittner Horn, 18 Kilometer von Bozen. Dort haben leidenschaftliche Gastgeber einen Kraftplatz geschaffen, den man so schnell kein zweites Mal findet. Mit Begeisterung kümmern sich Barbara und Markus Untermarzoner um jedes Detail und umsorgen ihre Gäste mit allem, was dem Gemüt guttut und den Gaumen beglückt. Die beiden bringen ein großes Gespür für Lebenskultur mit und finden die Quelle ihrer Inspiration in der Natur.

Damit sich Leib und Seele wohlfühlen, wählt Barbara die Zutaten für die Tann Küche selbst sorgfältig aus. Würzige Kräuter, Latschenkiefer und wertvolle Früchte aus dem Wald dürfen nicht fehlen. Sie verleihen ihren Gerichten eine einzigartige Geschmacksnote. Ehrliche Südtiroler Küche bringt die Chefin auf die Teller – alles hausgemacht, selbst angebaut, aus heimischer Zucht oder von ausgesuchten Bauern und Lieferanten aus der Region. Barbaras Fichtennadelhonig schmeckt auf dem morgendlichen Butterbrot. Ihr Schweinsschopfbraten im Heu ist ein Gedicht.

Was der Wald zu Tage bringt, findet im Tann auch seinen Weg in die hauseigene Pflegelinie. Wacholder, Klettenwurzeln, Beinwell Thymian und junge Brombeerblätter, Ringelblumen, Hagebutten und viele Schätze mehr entfalten ihre Wirkung in Bodylotion, Haarshampoo und Duschpflege. Wellness im Tann ist natürlich: Genießer erwartet ein traditionelles Brotbad, einzigartig in Südtirol und Italien. Dabei wird die Restwärme des Backofens nach dem Brotbacken genutzt. Die milde, trockene Wärme und der wunderbare Duft von frisch gebackenem Brot wirken anregend und heilsam, wie schon die Menschen im Mittelalter wussten. Ein Gefühl wie frisch gebacken – wärmstens zu empfehlen.

Im Brechlbad entfalten unzählige Tannenzweige ihre natürlichen Aromen und Wirkstoffe. Im Zirbenstüberl werden bei 90 Grad die Inhaltsstoffe des Urbaumes Zirbelkiefer aktiviert. Keine künstlichen Aromen verblenden das naturnahe Wohlgefühl. Im beheizten Panoramapool mit Solewasser atmen Wellnessgäste an der frischen Winterluft auf. Eine Tann Massage mit Johanniskraut oder Murmel-Massageöl wird zum hautnahen Naturerlebnis. Es gibt viel auszuprobieren im Tann, das tief nachwirkt.

Ein gepflegtes, sonnendurchflutetes Ambiente prägt das gesamte Hotel. Warme, behagliche Hölzer mit dem Duft des Waldes füllen die Räume. Der Blick durch die Fenster auf das Weltnaturerbe Dolomiten verzaubert jeden Tag aufs Neue. In der heimeligen Bauernstube aus dem Jahr 1881 kann man sich an kalten Wintertagen wunderbar zurückziehen. Die Panoramalounge mit einer Bibliothek und einer traumhaften Aussicht auf die Berge ist der neueste lichte Wohlfühlort im Tann, an dem die Ruhe ihren Platz findet.

Die Lage ist bezaubernd: Wald, Berge, Pfade, Wege, Schnee – es zieht einen nach draußen. Das Ski- und Wandergebiet Rittner Horn liegt nur 800 Meter vom Hotel entfernt (Busverbindung direkt ab Hotel). Rodeln, Skifahren, Tourenski, Snowboarden, Langlauf, Winterwandern oder Schneeschuhwandern spenden frische Energie und Lebenslust. Mit der RittenCard können Aktive sämtliche Attraktionen und Vorteile sowie täglich eine kostenlose Fahrt auf das Rittner Horn genießen. Ein Tipp für Winterwanderer: Italiens erster Winter-Premiumweg liegt am Rittner Horn.

Weitere Informationen:
Hotel Tann ****
I-39054 Klobenstein, Tannstraße 22
Tel.: +39 0471 356 264
E-Mail: info@tann.it
www.tann.it

Besuchen Sie mich auch unter http://www.dieterbuck.de, auf facebook und auf Instagram

Hier finden Sie …
Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.

Zillertal: Alpendomizil Neuhaus in Mayrhofen

Chillen mit Kamillen:
Familien-Wellness im
Alpendomizil Neuhaus



Das Alpendomizil Neuhaus am Marktplatz von Mayrhofen hat den Zillertaler Genussurlaub für Familien sozusagen „erfunden“. Zur Penkenbahn sind es zehn Gehminuten, die Skibushaltestelle liegt vor dem Haus. Nach dem Zillertaler Skizauber lockt das echt heiße „Kamillendörfl“.

Eines der traditionsreichsten Skihotels und der „Platzhirsch“ von Mayrhofen im Zillertal ist das Alpendomizil Neuhaus**** aus dem Jahr 1649. Den eigenen Stil und die Tiroler Tradition zu bewahren und gleichzeitig offen zu sein für Neues ist das Markenzeichen des in Jahrhunderten behutsam gewachsenen Hauses. Als eigene Kraft- und Inspirationsquelle nennt Gastgeberfamilie Josef Moigg ihr harmonisches Zusammenleben. Kein Wunder, dass auch Gastfamilien im Alpendomizil Neuhaus viele Lieblingsplätze finden: Von den heimelig eingerichteten Zimmern bis zum Châlet Neuhaus im gemütlichen Tiroler Landhausstil gleicht keine Unterkunft der anderen.

Weitere Lieblingsplätze sind der offene Kamin, der Kachelofen und natürlich die geschichtsreichen, holzvertäfelten Tiroler Stuben, in denen vorwiegend regionale Küche serviert wird – häufig mit Zutaten aus der eigenen Landwirtschaft. Das „dampfend-heiße“ Kamillendörfl-Spa bietet auf 1.200 m2 jede Menge Wohlfühl-Einrichtungen und regional-typische Behandlungen: Eine Kamillen-Dampfbad, eine Heupackung, ein Tiroler Steinölbad, eine Massage mit Alpienne-Produkten oder eine Runde Schwimmen im In- und Outdoorpool wirken wunderbar entspannend.

Vor der Hoteltüre kann der Zillertaler Winterspaß für Familien beginnen: Auf skiresort.de ist Mayrhofen ein Fünfsterne-Skigebiet mit 18 Auszeichnungen. Der Actionberg Penken mit der echt steilen Harakiri Piste (78 Prozent Gefälle) und dem Vans Penken Park zusammen mit den Skigebieten Finkenberg, Rastkogel und Eggalm ist eines der größten und abwechslungsreichsten Skigebiete Österreichs. Der Genießerberg Ahorn mit der 5,5 Kilometer langen Talabfahrt nach Mayrhofen ist immer gut für familiären Winterzauber abseits von Trubel und Hektik. www.alpendomizil.at

Vom Platzhirschen in Mayrhofen in die stillen Winkel des Zillertals
Träumen, Entspannen und eigene Wege gehen: Für Zillertaler Winterfrische abseits der legendären Skipisten von Mayrhofen hat man im Alpendomizil Neuhaus am Marktplatz gute Aussichten. Nach der Schneeschutour mit unvergleichlichen Wintererlebnissen entspannt man anschließend bei einer „Schwitzkur“ im Kamillendörfl.

Das Fünfsterne-Skigebiet Mayrhofen mit weltberühmten Pisten und 18 Auszeichnungen ist ein gutes Argument für einen Urlaub bei Gastgeberfamilie Josef Moigg vom Alpendomizil Neuhaus****. Doch auch die stillen Winkel des Zillertals kann man bei einem Besuch in dem geschichtsreichen Haus aus dem Jahre 1649 erkunden, wie den Naturpark Zillertaler Alpen. Langläufer schwingen auf 54 Kilometer gespurten Loipen rings um Mayrhofen weit aus, mit Vorliebe auf der zehn Kilometer langen Runde nach Hollenzen. Auf federleichten Sohlen durch den Schnee in entlegene Winkel des Zillertales stapfen ist der Reiz einer Schneeschuhwanderung. Ob gemeinsam mit einem Guide oder abgekürzt mit der Gondel, bleibt jedem selbst überlassen.

Für den „weißen Gipfelrausch“ werden die Tourenski und Felle ausgepackt. Höhenmeter um Höhenmeter bleibt der Alltagstrott im Tal, dafür rücken die Fast-Dreitausender Rastkogel, Nestspitze und Ahornspitze immer näher ins Blickfeld. Wer zusätzlichen Nervenkitzel benötigt, bucht einen Paragleitflug vom Penkenjoch oder eine echt coole Eiskletterpartie bei den Profis des Actionclubs Zillertal. Jeder Muskelkater bleibt im Kamillendörfl-Spa auf der Strecke. Ein duftendes Kamillen-Dampfbad, eine Heupackung, ein Tiroler Steinölbad oder eine kräftige Massage mit Tiroler Bergkräutern und schon sind die Sinne hellwach – beispielsweise für kulinarische Verlockungen, die in den gemütlichen, holzvertäfelten Tiroler Stuben serviert werden: Regional, ehrlich und mit Zutaten aus der eigenen Landwirtschaft. Auf Wunsch gibt es auch vegetarische, vegane und Diät-Küche. www.alpendomizil.at

Weitere Informationen:
Alpendomizil Neuhaus
A-6290 Mayrhofen – Am Marktplatz 202
Tel.: +43/(0)5285/6703, Fax.: +43/(0)5285/63808
E-Mail: info@alpendomizil.at

Besuchen Sie mich auch unter http://www.dieterbuck.de, auf facebook und auf Instagram

Hier finden Sie …
Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.