Mittwoch, 24. Oktober 2012

Kals am Großglockner: Gradonna Mountain Resort

Der Alpen-Blog ist ein Online-Magazin, in dem Sie vieles über die Alpen, das Wandern, Bergsteigen, Kultur, Geschichte, Brauchtum, Kulinarik und Alpinliteratur lesen können. Schauen Sie immer wieder in diese Internet-Zeitschrift, machen Sie sie zum Favoriten: Sie werden immer etwas Neues entdecken: http://alpen-blog.blogspot.com. Besuchen Sie auch
unseren Reisebücherwanderführer-Blog: http://reisebuecherwanderfuehrer.blogspot.com

Dieter Buck + Marlies Buck
***

Kals am Großglockner:

Das Gradonna****S Mountain Resort
 
Châlets & Hotel neu eröffnet

Mitten in der Natur auf über 1.350 Meter Höhe und direkt an der Skipiste: In Kals am Großglockner eröffnet am 8. Dezember das Gradonna****S Mountain Resort Châlets & Hotel.
 
 



Das Hotel der Viersterne-Superior-Klasse mit dem 3.000 m2 großen Spa und die 42 Châlets mit eigenem Wellnessbereich haben einen Stockerlplatz inmitten der Natur oberhalb von Kals.

 




Das Resort wird autofrei sein, für jedes Zimmer und jedes Chalet ist ein eigener Tiefgaragenplatz reserviert. Die Infrastruktur ist ideal für Familien mit Kindern und Skiurlauber: Im Resort gibt es ein kostenloses Anfängerskigelände. Den Skipass für das Großglockner Resort kauft man einfach an der Hotel-Rezeption. Ein Skischuhraum mit beheiztem Skischuhtrockner macht das Outfit startklar für den nächsten Skitag.

 




Für Kinder unter 6 Jahren ist das Skifahren im Großglockner Resort Kals-Matrei gratis, von 6 bis 18 Jahren gibt es 50 Prozent Ermäßigung. Mehrtages-Skipässe sind automatisch Ski)hit-Pässe, die in 8 Osttiroler Skigebieten, auf dem Mölltaler Gletscher und dem Ankogel in Kärnten gelten. Durch die Lage unmittelbar an der Talabfahrt Kals ist der Einstieg in die 110 Kilometer schneesicheren Pisten von Osttirols größtem Skigebiet ganz einfach.





Die 16 modernen Bahnen und Lifte erschließen „Leib- und Seelenstrecken“ für jeden Skityp. Der Schneespaß endet erst wieder direkt vor dem Urlaubszuhause: Knapp vor der Talstation liegt der Einkehrschwung zum Gradonna****S Mountain Resort Châlets & Hotel. Die Châlets bieten Wohnraum für 8 bis 10 Personen, im Hotel stehen Familienzimmer zur Verfügung. Zu den kulinarischen Inklusiv-Leistungen im Hotel gehören ein Frühstücksbuffet mit Osttiroler Spezialitäten, eine Nachmittagsjause sowie ein mehrgängiges Abendessen oder Schmankerlbuffet.

Großglockner Resort Kals-Matrei:
Höchstes Gourmetrestaurant und neues
 
Viersternesuperior-Resort

Laut ADAC und Skiresort International unter den top ten Skiresorts der Welt – laut skigebietetest.de „top für Familien“ und „top für gute Skifahrer“: Das Großglockner Resort Kals-Matrei wurde bereits mehrfach ausgezeichnet und ist mit 110 Pistenkilometer außerdem das größte Skigebiet Osttirols. Vom österreichischen Verein für Konsumenteninformation gab es Platz 1 für das beste Preis-Leistungs-Verhältnis für Familien.

Die Talabfahrt Osttirols vom Cimaross nach Matrei ist mit 11,3 Kilometern die längste Osttirols. Schwarze „Appetizer“ für Pistenfreaks sind die Blauspitzabfahrt und die Goldriedsee-Variante. Auf 90 Prozent der Pisten inklusive aller drei Talabfahrten kann bei Bedarf nachgepulvert werden.


 


Der Nachhaltigkeit und Qualität verpflichtet ist das neue Gradonna****S Mountain Resort Châlets & Hotel, das am 8. Dezember 2012 seine Pforten öffnet. Es liegt direkt an der Talabfahrt nach Kals auf 1.350 Meter Höhe. Das Hotel auf Viersternesuperior-Niveau mit 3.000 m2 großem Spa sowie die 42 Châlets mit kleinem, feinem Wellnessbereich wurden allesamt in Holzbauweise errichtet.

Adler Lounge bereits zum zweiten Mal unter der Haube




Gault Millau bedachte das Bergrestaurant Adler Lounge auf dem Cimaross-Gipfel 2011 mit einer Haube. Die Adler Lounge auf dem Cimaross-Gipfel des Großglockner Resort Kals Matrei ist seit 2009 das höchstgelegene Gourmetrestaurant Osttirols.

Bereits zum zweiten Mal ist es nun Pächter, Hüttenwirt und Gourmetkoch Walter Hartweger gelungen, eine Gault-Millau-Haube auf seinen 2.621 Meter hohen „Küchengipfel“ zu holen. Walter Hartweger leitet die Adlerlounge als Pächter, Hüttenwirt und Koch – tatkräftig unterstützt von seiner Katharina.

Der Vollprofi hat zuvor schon die Kristallhütte als „weltbeste Skihütte“ im Hochzillertal unter seine Fittiche genommen. Mit dem König Großglockner vis-a-vis haben seine kulinarischen Schwingen nun endgültig Tragfähigkeit bewiesen. Seine Fusionsküche aus traditioneller Hüttenkost und gehobener Küche überzeugte erneut die kritischen Tester des Gastrono­mieführers Gault Millau: In der druckfrischen Ausgabe 2013 wird die Adler Lounge mit einer Haube (13 Punkte) bedacht. Walter Hartwegers „Küchenhorst“ ist damit eines von mehreren Restaurants in Osttirol, die sich dieser Auszeichnung rühmen dürfen - und mit Sicherheit das höchstgelegene unter ihnen.

Das Urteil der Tester im O-Ton: „Für die Auffahrt auf über 2.600 Meter wird man nicht nur mit einem atemberaubenden Blick auf unzählige Dreitausender belohnt, sondern auch mit einer exzellenten Küche und einem aufmerksamen Service.“

Legendär sind die Events und die Übernachtung in modern-alpin designten Suiten mit dem Großglockner und weiteren 60 Dreitausendern der Hohen Tauern als Gegenüber, denn bei Walter Hartweger können Gäste nicht nur ausgezeichnet spei­sen, sondern auch „abgehoben“ übernachten. In den modern designten Suiten ist der Ausblick auf den höchsten Berg Österreichs, den Großglockner (3.798 m) und weitere 60 Dreitausender der Hohen Tauern der Appetizer.





Am nächsten Morgen ziehen Schneegourmets nach einem köstlichen Hüttenfrühstück ihre Spuren durch die frisch präparierten 110 Pistenkilometer des Großglockner Resorts Kals-Matrei.

Dieter Buck

Info:

Ski)Hit Osttirol, Schultz-Gruppe, Zentralbüro für Marketing, Verkauf A 6272 Kaltenbach, Telefon 0043 (0) 5283 2800. Fax 0043 (0) 5283 2800-19, martha@schultz.at, www.osttirol-ski.at, www.schultz.at

Großglockner Resort Kals-Matrei Gesellschaft mbH & Co KG, A 9971 Matrei i. O., Telefon 0043 (0) 4875 6067, Fax 0043 (0) 4875 6067-4, info@gg-resort.at, www.gg-resort.at, www.schultz.at

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen