Montag, 1. Oktober 2012

Reimmichels Volkskalender 2013

Der Alpen-Blog ist ein Online-Magazin, in dem Sie vieles über die Alpen, das Wandern, Bergsteigen, Kultur, Geschichte, Brauchtum, Kulinarik und Alpinliteratur lesen können. Schauen Sie immer wieder in diese Internet-Zeitschrift, machen Sie sie zum Favoriten: Sie werden immer etwas Neues entdecken: http://alpen-blog.blogspot.com. Besuchen Sie auch

unseren Reisebücherwanderführer-Blog: http://reisebuecherwanderfuehrer.blogspot.com

Dieter Buck + Marlies Buck

***

Reimmichls Volkskalender 2013
Alte Kalenderweisheiten und aktuelle Kulturnachrichten
Das beliebte Hausbuch aus Tirol





Mehr als 30.000 verkaufte Exemplare jährlich machen den Reimmichl-Kalender zum unangefochtenen Publikumsliebling und Longseller unter den Veröffentlichungen des Tyrolia-Verlages.
 
Das Erfolgsgeheimnis des Volkskalenders von Schriftsteller und Bauernbundgründer Sebastian Rieger „Reimmichl“ ist dabei während all der Jahre gleich geblieben: Das von einer großen Anhängerschaft erwartete und geschätzte 48 Seiten umfassendes Kalendarium mit detailreichen Angaben zu Brauchtum, Klima, Wetter und Naturerscheinungen wird ergänzt durch literarische Beiträge und aktuelle Artikel. Namhafte Autoren nehmen zu den verschiedensten Wissensgebieten rund um Volkskultur, Kunst und Zeitgeschichte Stellung, wobei durchaus auch für kritische Töne Raum ist.

2013 finden sich unter den Beiträgen etwa folgende Themen:

·         Ein Interview mit der Grande Dame der Tiroler Küche Maria Drewes

·         Reflexionen von Jozef Niewiadomski über den neuen Seligen Carl Lampert

·         Texte und Bilder zum 700. Todestag der hl. Notburga

·         Landeskundliche Beiträge über die Karwendelbahn, über den Tiroler Architekten Leopold Gerstl, über den Fernerkogel (3299 m) in den Stubaier Alpen, über Wanderhändler im alten Tirol oder über den Arzt und Baumeister Hippolyth Guarinoni

·         Christian Felber erläutert sein Konzept der Gemeinwohlökonomie

·         Literatur von Hans Aschenwald, Elias Schneitter, Sepp Mall, Helene Flöss, Martin Kolosz und Sepp Kahn

Der Gründer des Kalenders:

Der im Defereggental in Osttirol geborene Priester und Schriftsteller Sebastian Rieger (1867–1953) war in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts ein äußerst populärer Journalist und Volksschriftsteller. Seine Bücher, die er unter dem Pseudonym Reimmichl veröffentlichte, erreichten Millionenauflagen. Für das Jahr 1920 gab er erstmals einen Volkskalender heraus, der seit 1925 seinen Namen trägt und seit damals unverwechselbar ist: Reimmichls Volkskalender.

Der Schriftleiter:

Hans Augustin, geb. 1949, studierte Klavier, Philosophie und Archäologie und wandte sich schließlich der graphischen Kunst zu. Seit 1991 ist er freier Schriftsteller und Journalist sowie verantwortlich für kulturelle Projekte der Tiroler Landwirtschaftskammer.

Weiteres zum Reimmichlkalender:

www.reimmichlkalender.at bietet Informationen über Geschichte und Ausrichtung des Kalenders, eine Übersicht aller Reimmichl-Romane, eine Aufstellung aller Kalenderbeiträge und vieles mehr.

Reimmichls Volkskalender 2013, 240 Seiten; durchgehend farbig illustriert, 17 x 24,5 cm; Broschur. Tyrolia-Verlag, Innsbruck-Wien 2012. ISBN 978-3-7022-3180-4, 9,95 €, 14,90 SFr.


Haben Sie Interesse, das Buch zu kaufen? Hier der Link zu Amazon:

<iframe src="http://rcm-de.amazon.de/e/cm?t=httpalpenblog-21&o=3&p=8&l=as1&asins=3702231803&ref=tf_til&fc1=000000&IS2=1&lt1=_blank&m=amazon&lc1=0000FF&bc1=000000&bg1=FFFFFF&f=ifr" style="width:120px;height:240px;" scrolling="no" marginwidth="0" marginheight="0" frameborder="0"></iframe><iframe src="http://rcm-de.amazon.de/e/cm?t=httpalpenblog-21&o=3&p=8&l=as1&asins=3702231803&ref=tf_til&fc1=000000&IS2=1&lt1=_blank&m=amazon&lc1=0000FF&bc1=000000&bg1=FFFFFF&f=ifr" style="width:120px;height:240px;" scrolling="no" marginwidth="0" marginheight="0" frameborder="0"></iframe>


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen