Freitag, 12. Oktober 2012

Südtirol: Delikatessen vom Roten Hahn

Der Alpen-Blog ist ein Online-Magazin, in dem Sie vieles über die Alpen, das Wandern, Bergsteigen, Kultur, Geschichte, Brauchtum, Kulinarik und Alpinliteratur lesen können. Schauen Sie immer wieder in diese Internet-Zeitschrift, machen Sie sie zum Favoriten: Sie werden immer etwas Neues entdecken: http://alpen-blog.blogspot.com. Besuchen Sie auch

unseren Reisebücherwanderführer-Blog: http://reisebuecherwanderfuehrer.blogspot.com

Dieter Buck + Marlies Buck

***

Neue Gratis-Broschüre
„DelikatESSEN vom Bauern 2013“

Südtiroler Qualitätsprodukte der Marke „Roter Hahn“
Von Hand und mit Liebe gemacht



Von der Saat übers Korn zum Brot, von der Kuh über die Milch zum Käse und vom Baum über die Frucht zum Saft: In den bäuerlichen Manufakturen der Marke „Roter Hahn“ lässt sich der Weg vom Rohstoff bis zum Endprodukt genau zurückverfolgen.
Denn wer seine Erzeugnisse in der Broschüre „DelikatESSEN vom Bauern 2013“ präsentieren darf, verpflichtet sich zu einem Höchstmaß an Transparenz und Nachvollziehbarkeit.
Südtirol: Roter Hahn
Für die hohen Qualitätsstandards der 52 Direktvermarkter aus Südtirol bürgen darüber hinaus ein strenger Kriterienkatalog sowie regelmäßige Kontrollen und Verkostungen. Infos unter www.roterhahn.it.

Unter der Marke „Roter Hahn“ vereint der Südtiroler Bauernbund 1.500 authentisch geführte Höfe in allen Teilen des Landes. Mit den Produktlinien „Urlaub auf dem Bauernhof“ (mit gleichnamigem Katalog), „Bäuerliche Schankbetriebe“ (Broschüre „Bäuerlicher Feinschmecker“) und „Qualitätsprodukte vom Bauern“ (Broschüre „DelikatESSEN vom Bauern“) weisen die Südtiroler den Weg für den Reisetrend der Zukunft: „Roter Hahn“ steht für Qualität und unverfälschtes Reise-Erlebnis. Urlaub auf dem Bauernhof in Südtirol – Brauchtum, Natur und Leben hautnah.
 



So müssen etwa die Grundstoffe für die exklusiven Produkte von „Roter Hahn“ nicht nur im Einklang mit der Natur wachsen und von den bäuerlichen Erzeugern liebevoll von Hand verarbeitet und veredelt werden, sondern auch fast ausschließlich vom eigenen Betrieb stammen. Nur sehr geringe Mengen dürfen von einem anderen Südtiroler Bauernhof zugekauft werden. Außerdem ist die Verwendung von Zusatz- und Hilfsstoffen genau geregelt: Gentechnisch veränderte Organismen sind ebenso wenig erlaubt wie Farb- oder Konservierungsstoffe. Das begehrte Qualitätssiegel erhalten die Hersteller jedoch erst, wenn sie die Überprüfung durch eine unabhängige Fachkommission bestehen. Dabei führen Vertreter der Lebensmittelbranche, des Versuchszentrums Laimburg, des Sennereiverbands und des Südtiroler Bauernbunds eine Blindverkostung durch, die final darüber entscheidet, ob das jeweilige Erzeugnis den gestellten Anforderungen entspricht oder nicht.
Südtirol: Roter Hahn
Dieses Jahr konnten sich insgesamt 52 Direktvermarkter qualifizieren. Ihre wertvollen Erzeugnisse finden Interessierte ab sofort in der Gratis-Broschüre „DelikatESSEN vom Bauern 2013“. Die Vielfalt der regionalen Köstlichkeiten aus überschaubaren bäuerlichen Strukturen reicht von feinen Fruchtaufstrichen, Säften, Sirup, Trockenobst, edlen Destillaten und Essigen über handgepflückte Kräuter- und Teemischungen bis hin zu würzigem Käse, erlesenen Milchprodukten, traditionell gebackenen Broten sowie frischen Eiern von glücklichen Freilandhühnern. Der Verkauf erfolgt zum einen direkt ab Hof, aber auch in ausgewählten Südtiroler Lebensmittelgeschäften – vom lokalen Supermarkt bis hin zum kleinen Feinkost-Paradies.

Eingestellt von Dieter Buck
 
Info:
Die Broschüre „DelikatESSEN vom Bauern 2013“ mit allen Verkaufsadressen kann kostenlos bestellt werden unter Telefon 0039 0471 99 93 08 oder unter www.roterhahn.it

 

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen