Donnerstag, 18. Oktober 2012

Winter in Saalfelden Leogang

Der Alpen-Blog ist ein Online-Magazin, in dem Sie vieles über die Alpen, das Wandern, Bergsteigen, Kultur, Geschichte, Brauchtum, Kulinarik und Alpinliteratur lesen können. Schauen Sie immer wieder in diese Internet-Zeitschrift, machen Sie sie zum Favoriten: Sie werden immer etwas Neues entdecken: http://alpen-blog.blogspot.com. Besuchen Sie auch
unseren Reisebücherwanderführer-Blog: http://reisebuecherwanderfuehrer.blogspot.com

Dieter Buck + Marlies Buck

***

Saalfelden-Leogang –
viel Erleben im Winter
Brauchtum und Handwerk -
„Das Salz in der Suppe“
Zu allen Jahreszeiten bietet Saalfelden Leogang wunderschöne Kontraste zwischen Dorf und Stadt, Tradition und Innovation. Das Bekenntnis zur bodenständigen Kultur hat in den vergangenen Jahren deutlich „an Boden“ gewonnen. Dirndl und Lederhosen sind wieder „in“, fast vergessene Brauchtumsveranstaltungen werden neu belebt.
 
 

 
Im Herbst bieten der Bauernherbst, das Herbstschnuraln, die Almabtriebe, Kathreintanz oder der Leonardiritt viele Gelegenheiten, die farbenfrohen, originellen und köstlichen Seiten der Region kennenzulernen.

 
Saalfelden-Leogang: Adventszeit
Der Advent wird noch sehr erdverbunden gefeiert, mit einer Barbarafeier in der Leoganger Pfarrkirche (04.12.12), dem typischen Krampusrummel auf dem Leoganger Dorfplatz, Rorate-Messen und einer Weihnachtsandacht am Heiligen Abend auf der Einsiedelei am Palfen. Über die Bräuche, Symbole und Riten erfahren Interessierte einiges im Bergbau- und Gotikmuseum Leogang sowie im Heimatmuseum Schloss Ritzen. Auf den Christkindlmärkten mit ihren liebevoll dekorierten Ständen wird Hand- und Selbstgemachtes von Holzschnitzereien und Strickereien bis zu Kletzenbrot, Maroni und Glühwein angeboten.
 
 
 
 


 
Saalfelden-Leogang:
traditionelle Handwerksmeisterbetriebe
Saalfelden Leogang ist besonders reich an Meisterbetrieben, bei denen man noch außergewöhnliche Qualität aus regionalen Produkten erstehen kann. Auf dem 400 Jahre alten Erbhof „Keilbauer“ in Saalfelden gibt es bei Siegfried Herzog einige der weltbesten Edelbrände, bei Regina Wienerroither zeitgemäße Trachtenmoden, bei Berger die wahrscheinlich feinste Confiserie Österreichs. In Saalfelden Leogang findet man außerdem noch Gerber, Ranzensticker, Keramiker und Holzschnitzer, die ihre ganze Persönlichkeit in ihre Arbeit legen und damit eine Reihe wirklich außergewöhnlicher Geschenkideen schaffen.

 
Saalfelden-Leogang:
Asitz-Action, Leoganger Lifestyle und Shopping in Saalfelden
Die Young Generation fährt in Saalfelden Leogang ein „fettes“ Winterprogramm ein: Zu ihren Hotspots auf den 200 Pistenkilometern des Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang zählt der Asitz. Dessen Nitro Snowpark mit perfekt geshapten Kickern und coolem Freeridegelände bietet ein Maximum an Möglichkeiten zum Performen. Ein Funpark und die Action Night bringen die Youngsters in Fahrt. Zusätzlich gibt es das ganze Jahr am Asitz „Flying Fox XXL-Action“.
 
 
 
Auf der 1.600 Meter langen Stahlseilrutsche rauschen Mutige mit bis zu 130 Kilometer pro Stunde von der Stöcklalm talwärts. Helle Begeisterung weckt der „Berg der Sinne“ jeden Dienstag und Freitag beim Flutlicht-Nachtrodeln. Eine sechs Kilometer lange Naturrodelbahn liegt auf dem Saalfeldener Biberg. Die Bühne für weltweit einzigartige Bike-Action auf Schnee ist der Schanteilift im Zentrum von Leogang: Beim White Style (01.02.13) messen sich die besten Freestylebiker der Welt mit gewagten Sprüngen auf dem Schantei, unter anderen Sam Reynolds, Sam Pilgrim, Martin Söderström oder Yannick Granieri.
 
 
 
Senkrecht nach oben geht es für alle Adrenalinjunkies ohne Bike in der neuen Kletterhalle in Saalfelden. Die Einkaufsstadt ist wegen ihrer vielen Sport- und Modeshops sowie der Restaurants und Cafés bei jungen Leuten äußerst beliebt.
Leogang dagegen wartet mit typischen Après-Ski-Szenelokalen auf, in denen bis weit nach Mitternacht gefeiert wird. Von der neuen Webpage  www.saalfelden-leogang.at holen sich Kids die Kicks für ihren nächsten Winterurlaub – oder über die neue Skicircus-App für Blackberry, iPhone und Android, die sie sich etwa beim Skifahren auf 30 kostenlosen WLAN-Hotspots an den Berg- und Talstationen reinzappen können.

 
Saalfelden-Leogang:
Skimarathon -  Das beste Langlaufevent im Pinzgau
Ende Januar haben die Skater unter den Langläufern ihren Fixtermin in Saalfelden. Dann geht in Ramseiden der Skimarathon Saalfelden (26.–27.01.13) in Szene. Beachtliche 500 Starter aus aller Welt – Profis wie Hobbysportler – werden erwartet, die sich auch die achte Auflage des Massenspektakels nicht entgehen lassen wollen.
Den Aufmacher bestreiten wie immer die Kinder und Jugendlichen welche beim „Mini-Skimarathon“ (26.01.13) an den Start gehen. Am 27. Jänner 2013 stehen drei Bewerbe zur Wahl: Neben der klassischen Marathonstrecke über 42 Kilometer, welche die Teilnehmer von Ramseiden bis nach Leogang und zurück führt, gibt es auch einen Halbmarathon über 21 Kilometer auf der Klingerloipe und der Schneggenloipe.
 
 
Neu seit dem Vorjahr ist ein Teambewerb mit drei Staffelläufern über 21 Kilometer, bei dem auch Jugendliche ab Jahrgang 2001 zugelassen sind. Für alle drei Bewerbe gibt es um 10.30 Uhr einen spektakulären Massenstart mit eigenem Startkorridor für die Damen. Mit 150 Loipenkilometern für Nordicfans ist Saalfelden Leogang im Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang ein echtes Allroundtalent. Die nordische Eliteschmiede mit einem Sportrealgymnasium, einer Skimittelschule und einer eigenen Skisprungschule sowie die direkte Nachbarschaft zur Biathlon-Hochburg Hochfilzen bringen in Saalfelden Leogang viele nordische Talente hervor: ÖSV-Skispringer Florian Greimel, der mit sieben Olympiamedaillen dekorierte Kombinierer Felix Gottwald, Biathlet Simon Eder sowie die beiden Saalfeldener Biathleten-Brüder Julian und Tobias Eberhard kommen aus der Region.
 
Eingestellt von Dieter Buck

 

Info:

Saalfelden Leogang, Bahnhofstraße 10, Postfach 295760, A Saalfelden, Telefon: 0043 (0)6582 70660 Fax 0043 (0) 6582 75398, www.saalfelden-leogang.at

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen