Mittwoch, 30. Juli 2014

Berchtesgaden: Natur und Kultur ab dem Hotel Edelweiß

Stadtleben, Berge und Top-Spa bringt das HOTEL EDELWEISS –
Berchtesgaden auf einen Nenner: Ein Sommer in Blau-Weiß




Wer die Abwechslung liebt und seine freien Tage gern mit einer Prise Erlebnis würzt, der schlägt mit dem HOTEL EDELWEISS Berchtesgaden****s mehrere „Fliegen mit einer Klappe“. Mitten im historischen Stadtkern des bayerischen Städtchens nahe der österreichischen Grenze gelegen, verführt das EDELWEISS zum Flanieren, Gustieren und Shoppen – in die Mozartstadt Salzburg ist es nur ein Katzensprung.

Dass der Alpenort ein Paradies für Wanderer und Biker ist, liegt auf der Hand. Allein der Nationalpark Berchtesgaden bietet 210 km² pure Natur. Eine Besteigung des Watzmanns ist für Freunde alpiner Bergtouren „Ehrensache“. Jeder genießt Berchtesgaden auf seine Weise – die einen am Königssee, beim Nordic Walking, am Klettersteig am Grünstein, auf der Sommerrodelbahn, in der Watzmanntherme oder im Haus der Berge, die anderen am Golfplatz Obersalzberg, bei einem Besuch des Kehlsteinhauses, des Salzbergwerks, des Königlichen Schlosses Berchtesgaden oder einer Fahrt mit der Jennerbahn und über die Rossfeld Höhenringstraße u. v. m. 


Wer gern motorisiert durch die Landschaft cruist, leiht sich im HOTEL EDELWEISS die neuesten BMW-Motorräder für eine Spritztour aus. In den beiden obersten Geschossen des EDELWEISS breitet sich eine traumhafte Spa-Landschaft aus. Vor dem Alpenpanorama erholen sich Ruhesuchende auf 2.000 m² mit Panoramahallenbad, Saunalandschaft, Beauty- und Vitalresidenz und Dachgarten. Weil der Ausblick einfach unwiderstehlich ist, wurde auch das Panoramarestaurant des EDELWEISS über den Dächern von Berchtesgaden platziert. Dort verwöhnt das Küchenteam Feinschmecker mit Kulinarik auf Topniveau (das Panoramarestaurant kann auch für besondere Anlässe und Feiern gemietet werden).

Luxuriöse Entspannung, ein modernes Wohlfühlambiente und erlebnisreiche Urlaubstage bringt das HOTEL EDELWEISS Berchtesgaden unter einen Hut. Die Kinderbetreuung sorgt mit einem abwechslungsreichen Programm für Spiel und Spaß. Für die ganz Kleinen bietet der Babysitter-Service Eltern die Möglichkeit, auch einmal alleine zu entspannen. Was wäre Bayern ohne Biergarten? Das geschichtsträchtige Wirtshaus Neuhaus im Zentrum von Berchtesgaden mit seinem gemütlichen Biergarten wird ebenfalls von der EDELWEISS-Gastgeberfamilie Hettegger geführt.

Das „Ursprungshotel“ der Familie Hettegger ist das HOTEL EDELWEISS Grossarl****s. Betreuter Aktivurlaub im Tal der Almen und eine der besten Wellness- und Beautyresidenzen Österreichs erwarten im HOTEL EDELWEISS Großarl Sommer wie Winter die anspruchsvollen Urlauber.

Tipps für Aktivitäten und Ausflüge ab Berchtesgaden:
Neue Modelle von BMW-Motorrädern zum Ausleihen im Hotel EDELWEISS, bestens beschilderte Mountainbiketouren, Wandern, Bergsteigen, Klettern, Hochseilgarten, Rafting, Paragleiten, Nordic Walking, 9-Loch-Golfplatz am Obersalzberg, Reiten, Jennerbahn mit Blick auf den Königssee, Nationalpark mit „Haus der Berge“, Wildtierführungen, Salzbergwerk, Watzmanntherme, Hintersee mit Zauberwald, Sommerrodelbahn, Almbachklamm, Märchenpark, Aschauerweiher Naturbad, Minigolf, Königliches Schloss Berchtesgaden, Romy Schneider Ausstellung, Festung Hohensalzburg, Kehlsteinhaus/Obersalzberg, Rossfeld Hohenringstraße, Schellenberger Eishöhle, Mozartstadt Salzburg, Schloss Hellbrunn mit Wasserspielen, Tiergarten Hellbrunn, Eisriesenwelt Werfen, Burg Hohenwerfen, Haus der Natur Salzburg, Schloss Herrenchiemsee, Alte Saline & Philharmonie Bad Reichenhall, Freizeitpark Ruhpolding

Info:
HOTEL EDELWEISS Berchtesgaden****s
Familie Hettegger
D-83471 Berchtesgaden, Maximilianstraße 2
Tel.: +49/(0)8652/97990

Dieter Buck

Besuchen Sie uns auch unter:
http://reisen-und-urlaub.blogspot.com für Artikel über Reisen und was schön daran ist
http://alpen-blog.blogspot.com für Artikel über die Welt der Alpen
http://baden-wuerttemberg-blog.blogspot.com für Artikel über Baden-Württemberg
http://reisebuecherwanderfuehrer.blogspot.com für Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur
http://der-stuttgart-blog.blogspot.com für Artikel über Stuttgart
http://stuttgart-schwarz-weiss.blogspot.com für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie
http://living-in-stuttgart.com der englischsprachige Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt
Impressum:

Wildkogel-Bike-Arena: Spaß ohne Grenzen

Top für alle „Übersetzungen“: 

Die Wildkogel-Bike-Arena




Vom renommierten Bike-Magazin wurde die Bike-Arena Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern mit ihren 800 Kilometer MTB-Touren zu einem der besten Gebiete der Alpen gekürt. Auch E-Biker können in der Movelo Region Hohe Tauern auf eine perfekte Infrastruktur mit Verleih- und Akkuladestationen zählen.

Mit der Wildkogelbahn schweben Bike und Biker zum Startpunkt auf 2.100 Meter Höhe. Ob leichtgängige Familienstrecken entlang des Tauernradwegs, knackige Mountainbiketouren in die Tauern- und Nachbartäler oder der atemberaubende Nine Knights Trail: Die beide Nationalparkgemeinden Neukirchen und Bramberg sind durch 800 Kilometer MTB-Touren und die Lage am 270 Kilometer langen Tauernradweg in allen Satteln zu Hause.

Schon die Aussicht auf die mächtigen Gletscher zwischen Großglockner und Großvenediger spornt zum Aufsatteln an – auch alle, die das Bike-Vergnügen weniger schweißtreibend angehen möchten. Sie „bezwingen“ mühelos mit dem E-Bike sonst unerreichbare Ziele, entdecken die schönsten Aussichtspunkte oder Highlights in der Wildkogel-Arena. Die Movelo Region Nationalpark Hohe Tauern hat ein optimal ausgebautes Radwegenetz fernab der Hauptstraßen und ein gutes Netzwerk aus Bikeverleih- und Akkuwechselstationen bei Intersport-Filialen und vielen Partnerbetrieben.

Das Nonplusultra für Naturbiker ist Freeriding am Wildkogel. Direkt an der Bergstation der Wildkogelbahn auf 2.100 Meter, neben dem Aussichts-Bergrestaurant, liegt der Einstieg in die erste Sektion des „Nine Knights Trail“. Die insgesamt 6,5 Kilometer lange Strecke über 1.200 Höhenmeter unterbrechen „Wiederholungstäter“ bei der Mittelstation. Über die Servus Line im Hubertuswald oder den Channel geht es zurück ins Tal nach Neukirchen bis zur Talstation der Wildkogelbahn und von dort wieder auf den Berg zu weiteren Bike-Abenteuern. Das WildkogelAktiv-Programm lockt passionierte Biker mehrmals in der Woche in Begleitung professioneller Guides in die freie Natur: Die Almentour, die Tauern-Tour, die Krimmler Wasserfälle-Tour und die Königstour auf den Wildkogel startet bereits ab zwei Teilnehmern (Preis pro Tour 30 Euro, mit Leihbike 40 Euro).

Wildkogelbahn
Betriebszeiten im Bergsommer 2014: bis 12.10.2014, 13.10.–19.10.2014 (nur bei Schönwetter) Bergfahrten: erste Bergfahrt 09.00 Uhr, danach zur jeder halben Stunde (09.30, 10.30 usw.), letzte Bergfahrt 15.30 Uhr, letzte Talfahrt 16.30 Uhr

Info:
Tourismusbüros
A-5741 Neukirchen am Großvenediger
Tel.: 0043/(0)6565/6256, Fax: 6550-74, E-Mail: info@neukirchen.at
A-5733 Bramberg am Wildkogel
Tel.: 0043/(0)6566/7251, Fax: 7681, E-Mail: info@bramberg.at

Dieter Buck
Fotos: Franz Reifmüller, Bryan Reinhart

Besuchen Sie uns auch unter:
http://reisen-und-urlaub.blogspot.com für Artikel über Reisen und was schön daran ist
http://alpen-blog.blogspot.com für Artikel über die Welt der Alpen
http://baden-wuerttemberg-blog.blogspot.com für Artikel über Baden-Württemberg
http://reisebuecherwanderfuehrer.blogspot.com für Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur
http://der-stuttgart-blog.blogspot.com für Artikel über Stuttgart
http://stuttgart-schwarz-weiss.blogspot.com für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie
http://living-in-stuttgart.com der englischsprachige Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt
Impressum:

Wildkogel Card: Sparen im Urlaub in der Wildkogel-Arena

Die neue Wildkogel Card hat das Beste vom Urlaub drauf


Mehr Urlaubsspaß ohne Nebenkosten, vieles inklusive oder vergünstigt – und als Draufgabe die Bergbahnen, Bus und Zug (zwischen Krimml und Zell am See) sowie Wanderbusse in der Region völlig gratis: Die neue Wildkogel Card setzt die ganze Vielfalt der Wildkogel-Arena auf eine Card und wurde mit dem „umwelt blatt“ ausgezeichnet.

Egal ob im gemütlichen Privatzimmer, im Appartement bis hin zum komfortablen Viersternehotel- und Resort: Gleich nach dem Einchecken in einem von über 60 teilnehmenden Beherbergungsbetrieben in Neukirchen und Bramberg erhält jeder Gast vom Vermieter seine persönliche Wildkogel Card.


Bis 19. Oktober 2014 sind mit der Wildkogel Card 50 Urlaubsattraktionen kostenlos oder ermäßigt – darunter die wahlweise Nutzung der Sommerbergbahnen (täglich Wildkogelbahn, wahlweise Panoramabahn Hollersbach oder Weißsee-Gletscherbahn Uttendorf), die Öffis und Wanderbusse. Auch der Eintritt zu vielen Sehenswürdigkeiten und Attraktionen kostet keinen Cent extra, weder im Nationalparkzentrum Mittersill, noch in den Schwimmbädern und Badeseen, dem Museum oder im Planetarium Königsleiten. 


Mit der Card „inklusive“ sind außerdem das WildkogelAktiv-Wander- und Familienprogramm sowie der Rad- und E-Bike-Verleih. Zusätzlich gibt es mit der Wildkogel Card bis zu 50 Prozent Vergünstigungen bei über 25 Partnern in der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern wie den WasserWunderWelten Krimml, im Dampfzug, im Wildpark Ferleiten, dem Klettergarten- und Abenteuerprogramm, der Kitzsteinhorn Gipfelwelt 3000 oder im Tauern SPA Kaprun. 


Die Wildkogel Card bringt Urlaubsgäste mit der Pinzgauer Lokalbahn, dem Postbus zwischen Krimml und Zell am See sowie Uttendorf und dem Enzingerboden und den örtlichen Wanderbussen sanft mobil in Fahrt, wofür sie im März mit dem „umwelt blatt“ des umwelt service salzburg ausgezeichnet wurde. Die Wildkogel-Arena ist eine von 29 „Alpine Pearls“ im gesamten Alpenraum. Das sind Orte und Gemeinden, die sich für nachhaltigen Tourismus, sanfte Mobilität und bewussten Umgang mit der Natur stark machen.

Info:
Tourismusbüros
A-5741 Neukirchen am Großvenediger
Tel.: 0043/(0)6565/6256, Fax: 6550-74, E-Mail: info@neukirchen.at
A-5733 Bramberg am Wildkogel
Tel.: 0043/(0)6566/7251, Fax: 7681, E-Mail: info@bramberg.at

Dieter Buck
Fotos: Franz Reifmüller, Bryan Reinhart

Besuchen Sie uns auch unter:
http://reisen-und-urlaub.blogspot.com für Artikel über Reisen und was schön daran ist
http://alpen-blog.blogspot.com für Artikel über die Welt der Alpen
http://baden-wuerttemberg-blog.blogspot.com für Artikel über Baden-Württemberg
http://reisebuecherwanderfuehrer.blogspot.com für Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur
http://der-stuttgart-blog.blogspot.com für Artikel über Stuttgart
http://stuttgart-schwarz-weiss.blogspot.com für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie
http://living-in-stuttgart.com der englischsprachige Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt
Impressum:

Natur- und Kraftplätze in der Wildkogel-Arena

Wandern in der Wildkogel-Arena zu Natur- und Kraftplätzen

In der Wildkogel-Arena führen Themenwanderwege zu neuen Eindrücken und Aussichten: Hinauf ins Höhenwandergebiet Wildkogel auf über 2.000 Meter, zu Naturschätzen – oder zur inneren Balance. Die Wildkogelbahn verkürzt so manchen Aufstieg um ein gutes Stück.



Mit der Wildkogelbahn ins Naturabenteuer

Gemütlich ins Höhenwandergebiet Wildkogel schweben Familien mit der 6er-Kabinenbahn auf 2.100 Meter Seehöhe. Direkt bei der Bergstation der Wildkogelbahn und dem Aussichts-Bergrestaurant eröffnet im Sommer die Kogel-Mogel Abenteuer-Arena, ein neuer Erlebnisspielplatz mit sechs spannenden Stationen. Auf große und kleine „Naturwissenschafter“ warten jedoch noch weitere Herausforderungen. 


Am Eingang des Obersulzbachtals zeigt sich auf dem Natura Trail Blausee ein wahres Naturjuwel: Der kleine blau-türkisgrüne See ist umgeben von einem malerischen Wald mit Fichten, Tannen, Lärchen und Erlen. Das ideale Naherholungsgebiet für Groß & Klein. Großglockner, Großvenediger, Dreiherrenspitze und Großer Geiger: Wer einige der „ranghöchsten“ Österreicher direkt im Blickfeld hat, möchte ihnen auch einmal direkt begegnen. 


Der höchste Gipfel im Salzburger Land ist das Ziel bei der die technisch leichten, aber konditionell herausfordernden Zweitagestour auf den Großvenediger (3.666 m). Mit erfahrenen Bergführern gehen die Wanderer die historische Route der Erstbesteiger, samt Nächtigung auf der Kürsingerhütte. Eine selbst für Familien mit Vorschulkindern leicht zu bewältigende Alternative zur Gipfelbesteigung bietet der neue Venedigerweg, der vom Hopffeldboden durch das Obersulzbachtal in etwas mehr als einer Stunde über die Kampriesenalm bis zur Berndlalm führt.

Auf dem Erlebniswanderweg gibt es mehrere Attraktionen für die Kinder, eine Hängebrücke mit 60 Metern Spannweite, Kinderalmen zum Rasten und Spielen und den Blick auf den Großen Geiger am Horizont. Alternative Energiequellen, mitten in der Almlandschaft des Nationalparks Hohe Tauern, lernen sie auf dem Energielehrpfad der Postalm mit derzeit fünf kleinen interaktiven Stationen kennen.


Am Talschluss des Obersulzbachtals dringt man bis an das Gletschertor des immer weiter zurückschmelzenden Obersulzbachkees und zum Gletscherlehrweg Obersulzbachtal vor. Im Untersulzbachtal führt der neue Geolehrweg „Blick ins Tauernfenster“ am imposanten Naturdenkmal des Untersulzbachwasserfalls bis zur historischen Kupferbergbaustätte Hochfeld.

Den 50 Meter hohen Untersulzbachfall kann man auch bei einer Rundwanderung bestaunen. Ein Juwel ist der Smaragdweg im Habachtal, der die Schätze der Natur sowie die Geologie des beliebten Smaragdtales offenbart. Am „Grünen Boden“ gibt es interessante Hinweise auf die wichtigsten Mineralien des Habachtals und die sagenumwobenen „Venedigermandln“. 


Den Höhepunkt des Smaragdweges bildet die Mure nahe dem Gasthaus Alpenrose. Hier kann man die Ausrüstung für das Suchen und Waschen von Smaragden ausleihen. Funkelnder Abschluss für alle Mineralienfreunde ist der Besuch im Museum Bramberg mit der einzigartigen Nationalparkausstellung „Smaragde & Kristalle“. Auf Familien warten noch weitere einfache Themenwege im Tal: Beispielsweise der Bramberger Bio-Kratergarten oder die Streuobstanlage „Pomarium“ mit Infotafeln beim Reitlbauern.

Ideal zum „Insichgehen“ ist der Kapellenweg in Neukirchen mit seinen neun Ruhe- und Kraftplätzen. Der Goetheweg zeigt auf sieben Stationen die Farbenlehre und die „Metamorphose der Pflanze“ mit den Augen und Gedanken des deutschen Klassikers. Auch die Talwanderungen ins Dürnbachtal, Trattenbachtal und Mühlbachtal sind für Kinder geeignet. www.wildkogel-arena.at/themenwege.

Info:
Tourismusbüros
A-5741 Neukirchen am Großvenediger
Tel.: 0043/(0)6565/6256, Fax: 6550-74, E-Mail: info@neukirchen.at
A-5733 Bramberg am Wildkogel
Tel.: 0043/(0)6566/7251, Fax: 7681, E-Mail: info@bramberg.at

Dieter Buck
Foto: Franz Reifmüller, Bryan Reinhart

Besuchen Sie uns auch unter:
http://reisen-und-urlaub.blogspot.com für Artikel über Reisen und was schön daran ist
http://alpen-blog.blogspot.com für Artikel über die Welt der Alpen
http://baden-wuerttemberg-blog.blogspot.com für Artikel über Baden-Württemberg
http://reisebuecherwanderfuehrer.blogspot.com für Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur
http://der-stuttgart-blog.blogspot.com für Artikel über Stuttgart
http://stuttgart-schwarz-weiss.blogspot.com für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie
http://living-in-stuttgart.com der englischsprachige Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt
Impressum: